VIG in Polen und C‑Quadrat gründen Joint Venture für Asset Management

Die polnische Hauptstadt Warschau.
© Robert Newald
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
60 Prozent an dem Joint Venture-Unternehmen hält die C-Quadrat Investment AG, 40 Prozent die fünf polnischen VIG-Versicherungsgesellschaften Compensa Nichtleben und Leben, InterRisk, Vienna Life und Wiener.

Die C‑Quadrat Investment AG (C‑Quadrat) und die polnischen Versicherungsgesellschaften der Vienna Insurance Group (Wiener Versicherung Gruppe) haben mit der „VIG C‑Quadrat“ ein gemeinsames Unternehmen mit Sitz in Warschau gegründet. Geplant ist, Wertpapierdienstleistungen und Investmentfonds in Polen anzubieten. 60 Prozent an dem Joint Venture‐Unternehmen hält die C‑Quadrat Investment AG, 40 Prozent die fünf polnischen VIG‐Versicherungsgesellschaften Compensa Nichtleben und Leben, InterRisk, Vienna Life und Wiener. Die positive Wirtschaftsentwicklung in den vergangenen Jahren, das hohe Potenzial eines der größten EU‐Mitgliedsstaaten mit 38 Millionen Einwohnern und die dynamische Entwicklung der Nachfrage nach Investmentprodukten sind einige Beweggründe für die gemeinsame Etablierung der Gesellschaft in Polen. „Wir sehen unsere starke Marktposition in Polen und die Erfahrung von C‑Quadrat in der Vermögensverwaltung als einen ausgezeichneten Ausgangspunkt, um Chancen auf dem polnischen Markt zu nutzen. Die Gründung des Joint Ventures steht in engem Zusammenhang mit unserer Strategie, den Kunden in Polen Anlage‐ und Sparprodukte anzubieten. Der wachsende Wohlstand der polnischen Gesellschaft führt zu einer verstärkten Nachfrage nach diesen Produkten. Eine eigene Vermögensverwaltungsgesellschaft in Polen bietet uns größere Möglichkeiten, ein interessantes Angebot an Spar‐ und Investmentprodukten zu schaffen“, erklärt Harald Riener, Vorstandsmitglied der Vienna Insurance Group und designierter Aufsichtsratsvorsitzender des Joint Venture‐Unternehmens.

Geplanter Start 2021

Als ein zusätzlich positives Zeichen für einen erfolgversprechenden langfristigen Spar‐ und Investitionsmarkt in Polen wertet die Vienna Insurance Group die Einführung von Pensionsfonds für Mitarbeiter im Zuge der 2019 beschlossenen Reform des polnischen Rentensystems. „Wir sind von der Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung in Polen beeindruckt und von deren Nachhaltigkeit überzeugt. Durch das Joint Venture‐Unternehmen wird es uns möglich sein, bestehende Fonds von C‑Quadrat in Polen anzubieten und unsere Expertise im Bereich Pension Asset Management einzubringen“, erläutert Andreas Wimmer, Vorstandsmitglied der C‑Quadrat Investment AG. Für die gemeinsam gegründete Gesellschaft wurde bereits um die Konzession bei der polnischen Finanzaufsichtsbehörde angesucht. Vorbehaltlich deren Zustimmung ist die Aufnahme der operativen Geschäftstätigkeit für das erste Quartal 2021 geplant. Die Vienna Insurance Group (Wiener Versicherung Gruppe) ist seit 1998 in Polen vertreten und mit einem Marktanteil von acht Prozent die viertgrößte Versicherungsgruppe. Die fünf polnischen Versicherungsgesellschaften der VIG‐Gruppe haben 2019 ein Prämienvolumen von mehr als 1,1 Milliarden Euro und einen Gewinn von über 69 Millionen Euro erwirtschaftet. Polen ist damit für die Vienna Insurance Group sowohl prämien‐ als auch ertragsmäßig, nach Österreich und der Tschechischen Republik, der drittgrößte Markt.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ