Schlagwort: PSD2

Bluecode verstärkt mit Deputy CEO Geschäftsführung

Der europäische Mobile‐Payment‐Anbieter Bluecode erweitert sein Führungsteam: Seit Anfang Januar 2020 ist Jens Lütcke (48) neuer Deputy CEO von Bluecode und verantwortet in dieser Rolle das Partnermanagement auf Banken‐Seite.

ForumF-Herausgeber Peter Neubauer, CEO PforCards GmbH, Ellis Mannoia, Programmleiter Open Banking Erste Group Bank AG, Dr. Christian Wolf, Head of Group Transformation Raiffeisen Bank International AG: „Das Bankengeschäft ist ein Beziehungsgeschäft und basiert auf dem Vertrauen der Kunden. Deshalb muss die Bank sichtbar sein ..."

‚Banken müssen der beste Dirigent sein‘

Seminarveranstalter imh diskutierte über Open Banking unter den Rahmenbedingungen der Zahlungsdiensterichtlinie PSD2: Im neuen, offenen Szenario müssen Banken Kooperationen mit FinTechs und Startups eingehen, müssen jedoch „nicht die beste Geige spielen können oder die beste Trommel schlagen. Sie müssen der beste Dirigent sein – Ein Dirigent für die Bedürfnisse der Kunden.“

Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG

Bluecode startet ‚Co‐Branded App‘-Programm

Blucode, in Österreich entwickelte paneuropäische Mobile‐Payment‐Lösung, startet für europäische Banken ein neues „Co‐Branded App“-Programm: Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich und BKS Bank sind bereits an Bord, noch in diesem Jahr folgt die Hypo NOE Landesbank.

KSV 1870 steigt bei österreichischer FINcredible ein

Der KSV1870 beteiligt sich mit 25,1 Prozent an dem Wiener Start‐up FINcredible GmbH, einem Spin‐off von Wissenschaftlern der Wirtschaftsuniversität Wien. FINcredible arbeitet seit 2017 an der Entwicklung innovativer Dienstleistungen und Produkte, wie einer digitalen Sofortlösung für die Bonitätsprüfung von Kunden, zur Vereinfachung von Geschäftsprozessen.

Christian Rau (General Manager Mastercard Austria), Roswitha Wachtler (Market Research Consultant Ipsos Austria), Piotr Kwasniak (Director Digital Business Development Mastercard Austria): „Die Zahlen belegen eindeutig: Österreich ist am Weg zum mobilen Bezahlen.“

Identity‐Check macht Onlinezahlung sicherer

Mit der im September neu in Kraft tretenden Richtlinie für Zahlungsdienste (PSD2) wird für Kartenzahlungen im E‑Commerce eine starke Kundenauthentifizierung verpflichtend. Mastercard trägt dem Smartphone–Boom beim Bezahlen Rechnung.

Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank

‚George‘ wird zum Multi ‑Banker für Private

Als erste Kreditinstitute in Österreich bieten Erste Bank und Sparkassen ihren Kunden die Möglichkeit, Spar‐ und Girokonten anderer Banken in das Internetbanking „George“ einzubinden. Damit wird das System, das sich weiterhin großen Zuspruchs erfreut, zum Multi–Banking für die private Klientel.

Studie von Mastercard zu Open Banking

Die Einführung der neuen, zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (Payment Services Directive 2) hat Mastercard Advisors zum Anlass genommen, einen Blick darauf zu werfen, wie gut die österreichischen Banken für die Möglichkeiten und Herausforderungen der digitalen Transformation gewappnet sind und wie sie mit PSD2 in Bezug auf Open Banking umgehen. Gemeinsam mit dem Forschungs‐ und Beratungsunternehmen Gartner wurde heuer zum zweiten Mal eine Studie durchgeführt.

BAWAG P.S.K. setzt auf ‚Agiles Arbeiten‘

Die BAWAG P.S.K. kooperiert aktuell mit mehreren nationalen und internationalen FinTechs, um Technologien und Services für ihre Kunden laufend weiterzuentwickeln. Im Vorjahr unterstützte die BAWAG P.S.K. außerdem als Diamond Sponsor den Programmierwettbewerb „PSD2 and beyond“ und zeichnete das österreichische Start‐Up Handcheque, mit dem „BAWAG P.S.K. Retail Innovation Award“ aus.

Neue SIA‐Plattform für Open Banking

Der Infrastruktur– und Technologie–Provider für Finanzdienstleister SIA schafft eine neue „Open Banking“–Plattform zur Entwicklung digitaler Zahlungsdienste für Banken, Fintechs sowie Unternehmen und den öffentlichen Sektor. Das ist eine der wichtigsten strategischen Initiativen von SIA zur Schaffung eines Umfelds für Banken und Nichtbanken, in dem die durch PSD2 gebotenen Chancen optimal genutzt werden können.

Gerald Gruber, Country Manager von Mastercard in Österreich

Mastercard setzt auf Debit‐Karte und Biometrie

Shopping ist eines der größten „Hobbies“ der Österreicher. Vor allem im Netz wird immer mehr eingekauft. Um Rechnungen zu begleichen, setzen dabei viele Kunden am liebsten auf Kartenzahlungen. Von den biometrischen Authentifizierungsverfahren und der neuen Debit Mastercard, auf die sie dafür ab dem kommenden Jahr zurückgreifen können, profitieren Konsumenten sowie Banken‐ und Händlerpartner gleichermaßen.

In Kooperation mit

FMVÖ