FMVÖ‐Präsident Erich Mayer: „ForumF – ein breiter Blick.”

FMVÖ-Präsident Erich Mayer
© FMVÖ/Richard Tanzer

FMVÖ-Präsident Erich Mayer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Der Finanzmarketing Verband Österreich ist von der ersten Stunde weg Partner des ForumF. Die Idee zur Schaffung dieser Informationsplattform stammt aus seinen Reihen. Im Interview anlässlich des einjährigen Bestehens gibt FMVÖ–Präsident Erich Mayer einen Motivenbericht und gibt auch eine konkrete Anregung für die künftige Arbeit.

ForumF: Was waren die Beweggründe für den FMVÖ diese Initiative vom Anfang an aktiv zu unterstützen?

Erich Mayer: Der Finanz‐Marketing Verband Österreich versteht sich als wichtige, notwendige und bestimmende Informations‑, Diskussions‐ und Dialogplattform für Marketing‐ und Vertriebsfragen der österreichischen Finanzwirtschaft. Der ForumF‐Newsletter stellt in einer neuen, sehr übersichtlichen und komprimierten Form aktuelle Themen und Berichte der Finanzwirtschaft in den Mittelpunkt.

Erich Mayer: Daher waren wir der Idee gegenüber sehr aufgeschlossen, ein neues Kommunikationsmedium für die Entscheidungsträger in der österreichischen Finanzwirtschaft ins Leben zu rufen und haben dieses Vorhaben von Beginn an voll unterstützt. Die Partnerschaft mit dem Manstein‐Verlag hat sich im ersten Jahr des ForumF hervorragend gestaltet.

ForumF:Welche Informationen aus dem Themenspektrums des Newsletter schätzen Sie am meisten?

Erich Mayer: Es ist wirklich das gesamte Spektrum. Es gibt kein relevantes Thema der Branche, das durch ForumF nicht behandelt werden würde. Durch die 14‐tägige Erscheinung ist auch immer die Aktualität gegeben, die seines gleichen sucht. Und genau dieser ‚breite Blick‘ wird von den Abonnenten sehr geschätzt.

ForumF:Wie wird Ihrer Einschätzung nach der Newsletter bei den Branchenkollegen aufgenommen?

Erich Mayer: Aus meiner Sicht hat sich der ForumF‐Newsletter zu einem unentbehrlichen Informations‐ und Kommunikationsmedium für die Bank‐ und Versicherungs‐Branche entwickelt. Aber auch für Entscheidungsträger aus anderen Bereichen verschaffen sich wertvolle Informationen. Die Feedbacks der Abonnenten sind durchwegs positiv und unterstreichen damit auch die Bedeutung des Newsletters.

ForumF: Welche Themenbereiche sollte das ForumF stärker als bisher behandeln beziehungsweise in welchen Segmenten wünschen Sie sich den inhaltlichen Ausbau?

Erich Mayer: Ich denke, dass die Themenbereiche vom Markt und der Branche selbst bestimmt werden. Natürlich gibt es die bekannten großen Trends in Banken und Versicherungen, die sich auch in der Berichterstattung des ForumF wiederfinden sollen und werden. Weiterführende Überlegungen sind sicher in die Art und Weise der Kommunikation zu setzen. Zum Beispiel von der bisherigen Einweg‐Kommunikation hin zu Vice‐Versa‐Kommunikation mit den Abonnenten. Ich kann mir das ForumF auch sehr gut als Medium für Blitzumfragen und Meinungsbarometer zu aktuellen Fragen vorstellen.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.