Top-Themen:
In Kooperation mit

Digital und Disruptiv

Milan Frühbauer
Milan Frühbauer
In wenigen Tagen ist das erste Halbjahr um. Für dessen letzte Tage gibt es für uns alle eine Menge von Veranstaltungseinladungen – wie jedes Jahr. Als würde die Welt ab dem 3. Juli stillstehen. Zukunftsvisionen wechseln mit Ermahnungen, alles auf der Basis aktueller Keywords, wortreich interpretiert von eigens engagierten Keynote Speakern. Blockchain based, versteht sich.

Media-Mix Benchmark: Nehmen Sie an der Umfrage teil

Die Studie „Media-Mix Benchmark 2023” von Marketing Club Österreich und MOMENTUM Wien untersucht welche digitalen Kanäle der Markenkommunikation derzeit in Österreich im Trend liegen. Nehmen Sie teil und gewinnen Sie eines von insgesamt 10 Tickets für die JETZT Konferenzen.

Der Endspurt ist im vollen Gange: Es werde Preise verliehen, Awards überreicht, Generalversammlungen abgehalten und Dutzende Veranstaltungsreihen haben noch einen „Event“, eben dringend vor der Sommerpause. Wir können also nicht sorglos und unbekümmert in den Urlaub gehen, oder die kommenden Wochen einfach zum Aufarbeiten des Liegengebliebenen verwenden.

Intellektuelle Wachsamkeit und Ehrlichkeit sind jetzt dringend geboten! Haben Sie schon die Auswirkungen der Digitalisierung auf Ihren Beruf und das Privatleben analysiert? Haben Sie schon den drohenden Maximaleinfluss der Artificial Intelligence persönlich kritisch hinterfragt und ausreichend im Hinblick auf Ihr spezifische Businessmodell gesellschaftspolitisch reflektiert? Ist Ihnen die Auswirkung der Blockchain – based Informationstechnologie schon in voller Trageweite bewusst? Sind Sie für den Herbst – beispielsweise als Marketer – bereits ausreichend customer–minded, oder spielen Sie noch nicht auf allen „channels of information and distribution“? Haben Sie schon alle Funktionen, die beispielsweise das Smarthandy bis 2020 in Sachen Banking, Payment und Online–Business übernehmen wird im prognostiven Bewusstsein der Early User internalisiert und Ihre operative Strategie darauf abgestimmt? Wissen Sie eigentlich, wo überall rund um Sie die disruptive technologische Entwicklung die Evolution des gewohnten technischen Fortschritts bereits beinhart abgelöst hat?

Wenn nicht, dann haben Sie die vielen Keynote–Referenten, die jetzt landauf und landab Ihre Statements und Charts bei diversen Anlässen in die Fixkostendegression treiben, nicht ausreichend ernst genommen. Oder Sie waren – horribile dictu – vielleicht gar nicht bei allen Veranstaltungen aufmerksam zugegen. Das rächt sich! Sie laufen Gefahr in der wissensgetriebenen „Community“ an Boden zu verlieren und die gesellschaftsverändernde „Triebkraft der Digitalisierung“ sträflich zu unterschätzen. Wozu dann die satten Honorare für die Digi–Gurus, wenn das an Ihnen abprallt?

Also dann: Nacharbeiten im Sommer ist angesagt! Sie haben ja noch die Referatsunterlagen und die vielen Charts irgendwo gespeichert. Gurus löscht man nicht!  Jetzt gilt es, Ihre einschlägigen Wissenslücken und Bewusstseinsdefizite für sich selbst rasch und schonungslos aufzudecken. Ab September sind dann die Veranstalter mit ihren Keynote–Experten wieder on air. Es gibt also eine zweite Chance.

Nützen Sie den Sommer zur digitalen und disruptiven Einkehr. Aber mit Terminkalender für das kommende Halbjahr. Save the date! Und reden Sie sich nicht wieder vordergründig auf firmeninternen Zeitdruck und maues Catering aus!

Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

In Kooperation mit

FMVÖ