Neuer Generali–Direktor unter der Enns

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Stefan Kopatsch übernahm per 1. September dieses Jahres die Leitung der Landesdirektion Niederösterreich der Generali Versicherung. Er folgte in dieser Position Hannes Glassner nach, der nach 36-jähriger erfolgreicher Tätigkeit bei der Generali in den Ruhestand trat.

Hannes Glassner kam 1982 zur damaligen Ersten Allgemeinen als Verkaufsberater im Verkaufsgebiet Waldviertel. Der Scheidende übergibt eine Landesdirektion, die seit Jahren mit einer starken Vertriebsmannschaft, einer beeindruckenden Performance und ausgewogenen Portfolio‐Zusammensetzung punktet.

Sein Nachfolger Stefan Kopatsch lernte das Versicherungsgeschäft von der Pike auf als Kundenbetreuer. 2005 startete er seine Karriere bei der Generali als BusinessCoach in den Verkaufsgebieten Mostviertel, Niederösterreich Mitte und Waldviertel. 2010 avancierte er zum Leiter des Generali Verkaufsgebiets Niederösterreich Mitte, welches mit 98 Mitarbeitern zu den größten in der Landesdirektion zählt.

Regionaldirektor Otto Wurzinger setzt mit dieser personellen Veränderung ein Zeichen der Kontinuität. Die Generali Versicherung legt größten Wert auf persönliche Beziehungen, regionale Standorte sowie gut ausgebildete und engagierte Kundenbetreuer. Mit rund 500 Beschäftigten in 25 Geschäftsstellen und einem Prämienvolumen von 343 Millionen Euro leistet die Generali Niederösterreich einen wesentlichen Beitrag zur profitablen Entwicklung nicht nur innerhalb der Region Wien, NÖ und Burgenland, sondern auch in Gesamtösterreich.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ