Abfertigung oder Erbschaft: Last Minute Vorsorge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Unter dem Motto „Frei verfügbares Vermögen aus Abfertigung, Erbschaft oder einem Verkaufserlös als Einmalzahlung in eine sofort beginnende Rente investieren“ bringt die s Versicherung mit der s Sofort-Pension und der s Fonds-Sofort-Pension zwei innovative Produkte auf den Markt und hilft damit, den Lebensstandard ihrer Kunden im Alter – auch noch „last minute“ – abzusichern.

Damit soll den Kunden, ergänzend zur gesetzlichen Pension, zusätzlich frei verfügbares Geld für die Aufrechterhaltung ihres Lebensstandards, für Lebenshaltungskosten oder für Hobbys zur Verfügung stehen.

Bisher wurde bei allen Arten der privaten Rentenversicherung in der Auszahlungsphase ausschließlich konservativ und sicherheitsbetont im sogenannten „klassischen Deckungsstock“ veranlagt – unabhängig von der persönlichen Risikoneigung des Kunden.
Mit der s Sofort‐Pension und der s Fonds‐Sofort‐Pension bietet die s Versicherung – erstmals und einzigartig in Österreich – die Möglichkeit, ganz oder teilweise in Fonds zu veranlagen. Damit kann ab nun auch in der Auszahlungsphase an der Entwicklung der Börsen partizipiert werden. „Je nach Risikoneigung kann der Kunde seinen Garantielevel, seine Ertragschancen und damit auch sein Veranlagungsrisiko selbst festlegen; zu Vertragsbeginn aber auch danach“, betont Manfred Bartalszky, Vorstand der Sparkassen Versicherung.

Sofort‐Pension

Sicherheit und garantierte Leistung stehen dabei im Vordergrund. Veranlagt wird zur Gänze im klassischen Deckungsstock, wodurch die Auszahlung einer Mindestrente garantiert wird. Auf Wunsch können bis zu 10 Prozent im (exklusiv für Kunden der s Versicherung zur Verfügung stehenden) s Lebens‐Aktienfonds investiert werden. Das erhöht die vereinbarte Auszahlung zu Beginn, steigert die Ertragschancen, verringert allerdings auch die Höhe der garantierten Mindestrente. 

s Sofort‐Pension

Ein Angebot für Kunden, die durch höheres Veranlagungsrisiko höhere Auszahlungen beziehungsweise zusätzliche Ertragschancen wünschen, aber dennoch nicht auf eine garantierte Mindestauszahlung verzichten wollen. Durch Veranlagung von mehr als 10 Prozent im s Lebens‐Aktienfonds kann das erreicht werden. Der verbleibende Teil wird im klassischen Deckungsstock veranlagt und sorgt für eine garantierte Mindestrente.

s Fonds‐Sofort‐Pension

Der Kunde selbst wählt nach seinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen die Fonds oder Fondskombinationen aus, in die veranlagt wird. Er legt damit seine Ertragschancen, aber auch sein Veranlagungsrisiko selbst fest. Ausgewählt kann aus dem umfangreichen Angebot an Investmentfonds der Sparkassengruppe werden. Das Veranlagungsrisiko trägt zur Gänze der Kunde selbst.

Die s Fonds‐Sofort‐Pension kann (bei guter Wertentwicklung der gewählten Fonds) steigen oder (bei weniger guter Wertentwicklung) sinken. Die Höhe der Auszahlungen schwankt daher jährlich, und es gibt keine garantierte Mindestrente.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ