Banken‐Symposium Wachau: Hypes unter der Lupe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Beim diesjährigen Banken-Symposium Wachau am 26. April im Stift Göttweig werden die Megatrends der Bankenbranche unter die Lupe genommen. Bei dieser Veranstaltung analysieren Bankprofis, Wissenschaftler und Experten aus der Beratungs- und Fintechbranche das tatsächliche Potenzial hinter aktuellen Trends. Das Spektrum reicht dabei von der Blockchain über Chatbots, PSD 2 (Payment Services Directive – EU-Zahlungsdiensterichtlinie) und die Chancen eines „offenen Zahlungsverkehrs“, bis hin zu Responsible Banking und Robo Advisory (Roboter-Berater).

Das Banken‐Symposium Wachau findet bereits zum dritten Mal statt und richtet sich an Entscheidungsträger im Banken‐ und Finanzsektor, die sich mit der Zukunftsfähigkeit ihrer Geschäftsmodelle auseinandersetzen. Es versteht sich als Think Tank der heimischen Finanzbranche und Fixpunkt zur Diskussion und Bearbeitung anstehender Herausforderungen und zukunftsgerichteter Konzepte. Was lässt sich realisieren und was bleibt überzogener Hype? Dieser zentralen Frage wird in Vorträgen, Diskussionen und vertiefenden Round Tables nachgegangen.

Es referieren und diskutieren:

Andreas Fleischmann, RLB NÖ‐Wien AG,
Peter Hagen, Coya AG,
Marcus Kapun, BAWAG P.S.K.,
Reinhard Altenburger, IMC Fachhochschule Krems,
Rudolf Amer, ConCardis, Petia Niederländer, Erste Group,
Daniel Döller, Österreichische Post AG,
Paul Klanschek, BitPanda.com,
Walter Mösenbacher, Raiffeisen e‑force GmbH,
Paul Polterauer, Herosphere,
Patrick Pöschl, Fintech Austria u.a.m.

„Ziel des Symposiums ist die Vermittlung und Vertiefung von Wissen, sowie das Erarbeiten von Anregungen und Ideen, die die Teilnehmer in ihren Arbeitsalltag mitnehmen und umsetzen können. Um die hohe Praxisrelevanz zu gewährleisten, wurden die Themen in Rückkopplung mit den Teilnehmern der vergangenen Banken‐Symposien ausgewählt“, betont Mario Offenhuber, Geschäftsführer der RIM Management KG und Initiator des Banken‐Symposium Wachau. Dieses wird in Kooperation mit dem FMVÖ durchgeführt.

Die IMC Fachhochschule Krems ist neuer Partner des Branchen‐Events und stärkt somit die Grundidee des Banken‐Symposiums, Wissenschaft und Praxis an einen Tisch zu bringen.

Weitere Informationen zu Programm, ReferentInnen und Anmeldung unter www.banken-symposium-wachau.at beziehungsweise +43 2732 76401 11.

Wichtiger Hinweis für FMVÖ – Mitglieder : Der Code „Mitglied FMVÖ“ muss bei der Anmeldung im Feld „Info an den Veranstalter“ angegeben werden, um den ermäßigten Tarif von 190,- EUR anstelle von 290,- EUR (exkl. USt) in Anspruch nehmen zu können.
Kontakt: Mag. Mario Offenhuber, MBA Geschäftsführer RIM Management KG
Tel.: +43–664-88 92 85 20 [email protected]
www.banken-symposium-wachau.at

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ