Bitpanda erhält 52 Millionen US‐Dollar in der europaweit größten Series A‑Finanzierung des Jahres

Eric Demuth und Paul Klanschek, die beiden Co-Founder und CEOs von Bitpqanda
© Bitpanda

Eric Demuth und Paul Klanschek, die beiden Co-Founder und CEOs von Bitpqanda

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Das international agierende und in Wien ansässige Fintech Bitpanda sammelt in einer Series A-Finanzierung 52 Millionen US-Dollar ein. Mit dem Kapital sollen vor allem die Expansionspläne in weitere europäische Länder vorangetrieben werden.

Das Fintech Bitpanda aus Wien vermeldet den Abschluss einer Series A‑Finanzierung in Höhe von 52 Millionen US‐Dollar. Europaweit ist das die größte Finanzierungsrunde im Jahr 2020. Angeführt wird das Investment von Peter Thiel’s Valar Ventures, das Unternehmen hat in der Vergangenheit bereits in TransferWise und N26 investiert. Zu den weiteren Investoren zählt unter anderem auch Speedinvest, die zu den wichtigsten Bereitstellern von Venture Capital in Österreich gehören.

„Das Investment von Valar Ventures ist ein starker Vertrauensbeweis in Bitpanda und unsere Unternehmensvision – schließlich kommt es direkt von einem der weltweit bedeutendsten Investoren in aufstrebende Technologieunternehmen. Bei Bitpanda setzen wir auf branchenführende Technologien, erschaffen damit innovative Produkte, die die Finanzwelt demokratisieren. Unsere Mission ist hierbei, wirklich jedem einen fairen Zugang zum Finanzmarkt zu ermöglichen – völlig unabhängig vom individuellen finanziellen und kulturellen Hintergrund. Unsere Produkte sollen User befähigen, Verantwortung für die eigene finanzielle Zukunft zu übernehmen, wobei es uns gleichzeitig ein großes Anliegen ist, Finanzwissen und ‑bildung zu fördern.”, so Eric Demuth, Mitgründer und CEO bei Bitpanda.

Erklärtes Ziel von Bitpanda ist es, die führende Investment‐ und Trading‐Plattform zu werden. Zuletzt wurde nach Frankreich, Spanien und in die Türkei expandiert. Mit den nun erhaltenen 52 Millionen US‐Dollar sollen Expansionspläne in weiteren europäischen Ländern vorangetrieben und das Team weiter vergrößert werden. Aktuell verdoppelt Bitpanda das Geschäft jährlich und bietet mittlerweile 1,3 Millionen Usern weltweit den Handel mit digitalen Währungen und Edelmetallen.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ