Raiffeisen NÖ‐Wien erweiterte in Corona‐Krise Beratungsangebot für Unternehmen

Beratung Anzug Business
© Pexels
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
aiffeisenbankengruppe Niederösterreich-Wien positioniert sich als verlässlicher Partner für Kunden und setzt darauf, rasche und unkomplizierte Lösungen in Krisenzeiten anzubieten.

Die Corona‐Krise hat den Wirtschaftsstandort Österreich vor große Herausforderungen gestellt. Es gibt kaum ein Unternehmen, an dem die Krise spurlos vorübergegangen ist und viele werden noch lange mit den Auswirkungen kämpfen. Jetzt geht es bei vielen Unternehmen darum, sich für die nächsten Monate und Jahre zu rüsten. In Zusammenarbeit mit der Hausbank können große Sorgen genommen und die finanzielle Zukunft gesichert werden. Vor allem individuelle Beratung wird dabei stark nachgefragt. Reinhard Karl, Generaldirektor‐Stellvertreter und Kommerzkunden‐Vorstand der Raiffeisenlandesbank NÖ‐Wien, erklärt: „Als verlässlicher Partner für Österreichs Unternehmen hat sich die Raiffeisenbankengruppe Niederösterreich‐Wien in der Krise sehr schnell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingestellt. Wir setzen auch weiterhin alles daran, in dieser herausfordernden Zeit rasche und unkomplizierte Lösungen anzubieten, um damit langfristig Arbeitsplätze sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Region zu sichern.”

Experten‐Know‐how zu Förderungen, Investitionsfinanzierungen und Cash Management

Ein besonderes Augenmerk wird bei Raiffeisen NÖ‐Wien dabei auf die Unterstützung der Unternehmen bei Ansuchen für Förderungen gelegt: „Gerade bei Förderansuchen für die staatlich garantierten Überbrückungsfinanzierungen handelt es sich oft um sehr komplexe Fragestellungen, die gemeinsam von Unternehmen und Kundenbetreuer erarbeitet werden müssen. Unsere Experten versorgen unsere Kunden mit gut aufbereiteten Informationen und sichern auch in dieser herausfordernden Situation eine profunde Beratung”, so Karl. Aber auch die Finanzierung von Neuinvestitionen steht derzeit verstärkt im Fokus: Mit Produkten aus der OeKB‐Palette, wie beispielsweise dem OeKB Exportinvest, konnten exportierende Unternehmen schon bisher ihre Investition in Österreich günstig finanzieren. Wird diese um die seit Anfang September 2020 beantragbare COVID‐19‐Investitionsprämie ergänzt, bietet sich für viele Unternehmen gerade jetzt ein attraktiver Zeitpunkt für eine Investition. Details dazu können im Webinar „Profitieren beim Investieren” auf der Website der RLB NÖ‐Wien abgerufen werden.

Darüber hinaus verzeichnet Raiffeisen NÖ‐Wien auch eine hohe Nachfrage rund um bargeldlose Zahlungsverkehrslösungen für Unternehmen. Dabei reicht das Beratungsspektrum von Bezahllösungen für Webshops über bargeld‐ und kontaktloses Bezahlen im Geschäft bis hin zu individuellen Cash Management Lösungen für mittlere und größere Unternehmen – Services, die es auch in Krisenzeiten ermöglichen, die KundInnen zu erreichen und vielleicht sogar neue Zielgruppen zu erschließen. „Die individuelle Unterstützung ist jetzt wichtiger denn je. Gerade in dieser Sondersituation geht es darum, jeden Fall zu bewerten, um gemeinsam die richtigen Lösungen zu erarbeiten. Unsere Mitarbeiter, die schon in den letzten Monaten Außergewöhnliches geleistet haben, arbeiten weiterhin mit Hochdruck daran, unseren KundInnen zur Seite zu stehen und individuelle Lösungen zu finden”, unterstreicht Karl.

Wöchentlich die wichtigsten News

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie jeden Donnerstag die aktuellsten News aus der österreichischen Finanzmarketingszene direkt in Ihrem Posteingang.

In Kooperation mit

FMVÖ